Am 22.09.2018 fand der erste Bundesdanvorbereitungslehrgang in Berlin statt. Und so lang wie der Name (bewusst) klingt, so war auch der Taekwon-Do-Tag:

Von 10 bis 16 Uhr trainierten die Danprüfungskandidaten sämtliche Inhalte der bevorstehenden Danprüfung im November. Besonderes Augenmerk lag auf der exakten Abfolge aller Kriterien für die Prüfung, damit den Kandidaten die faire Chance gegeben war ohne offene Fragen Heim zu gehen. Es wurden Grundsätzlichkeiten sowie Feinheiten in den Bereichen Grundtechnik, Spezialtechnik, Formen, Schrittkampf, Freikampf, Selbstverteidigung, Bruchtest und Theorie besprochen. Dabei kamen 13 (!) Tuls zur Anwendung und Sprache, die 3-, 2- und 1-Schrittkämpfe, die Abwehr waffenloser und bewaffneter Angriffe, Freikampf-Übungen, Details zum Bruchtest und der Dojang- Etikette und vieles mehr.

Sehr lobenswert aus Lehrersicht war die muntere Interaktion zwischen Teilnehmern und Leitung. So führten sinnvolle Fragen immer wieder zu selteneren angesprochenen Themen und konnten im Verlauf zufrieden stellend geklärt werden. Mit einem wohlverdienten Besuch am Eisstand ging der Seminartag gegen 17:00 zu Ende.

Auch ein sehr erfreulicher Umstand war die rege Teilnahme von gleich 7 Kandidaten aus nur einem Berliner Verein, der zugleich Ausrichter des Lehrgangs war: der Pro Sport Berlin 24 e.V..

Die Termine für 2019 sind bereits mit dem Verein geklärt und die Berliner Fraktion freut sich sehr über weitere Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet – seid herzlich willkommen in Berlin und überzeugt Euch gern von unseren Trainings- und Vorbereitungskonzepten sowie von unserer Geselligkeit und Gastfreundschaft!

Den Danprüflingen am 10.11.2018 wünsche ich herzlich beste Erfolge!

 

Mit einem sportlichen TAEKWON,

Marcel Meinecke

5. Dan, Abteilungsleiter TKD im PSB24 und Dan-Seminarleiter